Was ist Westerntanz

Westerntanz ist eine Mischung vieler verschiedener durch die Einwanderer aus Europa, Asien uns Afrika mitgebrachten Tänze. Auch heute noch sind bei vielen Tänzen und Titeln Einflüsse von Walzer, Rheinländer, Polka, Quadrille, schottischer und irischer Folklore unüberhörbar.

Linedance

Line Dance wird, wie der Name schon sagt,  in Linien und Reihen neben- und hintereinander getanzt. Es sind festgelegte, sich wiederholende Figuren, diese werden von der gesamten Gruppe synchron getanzt.

Es gibt keine Partnerwahl, denn jeder kann sich in die Formation einfügen, d.h. jeder tanzt für sich allein und doch tanzen alle gemeinsam.

Couple Dance

Der Couple Dance ist der eigentliche Paartanz, so wie wir Europäer das gewöhnt sind. Der Mann führt und die Dame folgt ihm in die Figuren.

Round Dance

Es wird paarweise oder solo im Kreis getanzt. Round Dance ist ein Tanz mit festgelegtem Ablauf, alle bewegen sich in die gleiche Richtung und führen die gleichen Schritte aus.

Square Dance

Vier Paare tanzen in einem Viereck, daher der Name. Der Tanzleiter, der sogenannte Caller, sagt die Figuren an. Mit dieser Tanzform beschäftigen wir uns nicht.